Aus dem Leben eines reisenden Bloggers: Was nützt ein geschriebener Blog, wenn ich ihn nicht online kriege?

[teaserbreak]

Gestern und heute ging es mir damit irgendwie nicht so gut. Blog geschrieben, Netz zusammen gebrochen. Wieder und wieder versucht, mit dem Ergebnis Handy leer. Aber der Blog war immer noch nicht online.

Dann war es zu spät und ich im Termin. So hat es bis zum Abend gedauert, bis der Blog endlich online ging.

Ein Tag ist vergangen und ich befinde mich wieder auf der Heimfahrt.

Das Wetter ist nun auch in Niederbayern sonnig. Wenn ich die Wolken zwischendrin einfach mal ignoriere. Der Blick aus dem Fenster, bei Sonne, zeigt in gnädigerem Licht die dramatischen Auswirkungen des Regens der letzten Wochen. Gleichzeitig wird das Ausmaß der Unwetter noch viel deutlicher. Sehe ich hinaus, will ich gar nicht an Regen und schlechtes Wetter denken. Die Sonne auf der Haut zu spüren, die Wärme aufzusaugen ist wunderbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.