Blinde Menschen und blinde Herzen

Dieser Tage habe ich einen erstaunlichen Bericht gelesen. Ein blinder Mann hört von einer Möglichkeit, sein Augenlicht wieder zu erlangen. Er versucht diese Hilfe zu bekommen, doch keiner will ihm helfen. Die Menschen, die seine Suche merken, versuchen, ihn daran zu hindern. Sie ziehen alle Argumente und wollen ihm nicht helfen.

Doch der Arzt, der ihm helfen kann, hört sein Rufen und greift ein. Er ignoriert die Menschen, die den Blinden zum Schweigen bringen wollen und ruft ihn zu sich. Er fragt ihn, was er für ihn tun kann und auf die Bitte des Blinden hin gibt er ihm sein Augenlicht wieder.

Ich finde die Geschichte hammerhart. Das Schlimme für mich ist, dass die Menschen um den Blinden herum sehr wohl um die Möglichkeit des Arztes wissen. Sie wissen, dass der Arzt dem Blinden helfen kann. Doch weil der Blinde kein Geld hat, können sie sich gar nicht vorstellen, dass er dem Blinden hilft.

Im Grunde sind es die Menschen um den Blinden herum, die eigentlich blind sind. Sie waren im Herz blind. Sie wollen die Möglichkeiten des Arztes nicht sehen. Ihr Herz war blind für die Not und die Ängste des Blinden.

Wollen wir hoffen, dass wir nicht auch so blind sind wie die Menschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.