Mal was anderes zum Valentinstag

Blumen sind zu jeder Jahreszeit ein willkommenes Geschenk. Nicht nur Frauen freuen sich, wenn sie farbig-duftenden Freudenboten geschenkt bekommen. Während Frauen unterm Jahr meistens doch selbst für die Blumenkäufe in den Geschäften verantwortlich sind, gibt es genau zweimal im Jahr eine Ausnahme. Einer davon ist der Valentinstag. An diesem Tag sind es nämlich statistisch gesehen die Männer, welche die meisten Blumen kaufen – und zwar für ihre Partnerinnen.

WARUM VALENTINSTAG?

Der Valentinstag ist inzwischen ein fest etablierter Tag im Jahresablauf, aber woher kommt er eigentlich? Dass er irgend etwas mit Liebe und Blumen zu tun hat, dürfte den meisten noch bekannt sein. Der Ursprung des Valentinstags geht aber keineswegs auf Blumenhändler zurück, die Geschäfte machen wollten. Vielmehr rankt sich um diesen Tag eine Legende, die bis ins 3. Jahrhundert nach Christus zurückreicht. Ein gewisser Valentin von Terni, ein christlicher Bischof, ist Namensgeber für den bis heute erhalten gebliebenen Brauchtumstag. Laut einer Überlieferung hatte er sich Paaren angenommen, die, nach damaligem kaiserlichem Befehl, nicht verheiratet werden durften. Er vermählte die Brautpaare und schenkte ihnen dabei Blumen aus seinem eigenen Garten. Die von ihm geschlossenen Ehen sollen unter einem besonderen Segen gestanden haben. Leider bezahlte Valentin von Terni seine Liebe zu den Menschen als christlicher Märtyrer mit dem Leben.

VALENTINSTAG HEUTE

Bis heute gilt der Valentinstag in vielen Ländern als der “Tag der Liebenden”. In Italien befestigen Liebespaare an diesem Tag Schlösser an Brücken und werfen die zugehörigen Schlüssel in den Fluss. Sie wünschen sich hierbei die unvergängliche Liebe. In Finnland wird der Valentinstag als ein “Freundschaftstag” gefeiert, an dem man Menschen, die man gerne hat, meist anonym kleine Geschenke zukommen lässt. Die meisten Geschenke an diesem Tag sind Blumen, allerdings nicht ausschließlich. In Japan zum Beispiel schenken die Frauen ihren Männern an diesem Tag Schokolade – und können genau einen Monat später weiße Schokolade als Gegengeschenk erwarten.

Überall auf der Welt gibt es am 14. Februar also neben Blumen auch besonders viele Geschenke. In der Langhaarwelt ist das genauso. Dort gibt es ein tolles Valentinstags-Geschenk: Noch bis einschließlich 14. Februar das “Valentinstags-Angebot” , mit dem man sich und seinem liebsten Menschen eine Freude machen.
Das Angebot besteht aus einer Echtholz-Naturhaarbürste aus dem “George-Michael-Haarpflegesystem” und unserem original Langhaarwelt-Buch “Haare schön lang”.Valentinstagsangebot im Langhaarwelt-Shop

Ich finde es ist ein toller Ratgeber zur Haarpflege. Er enthält nicht nur  wertvolles Wissen rund um die Pflege und Gesunderhaltung von langen Haaren, auch kurze Haare lassen sich damit verwöhnen. Mit zehn einfachen Prinzipien kann man seinem Haar zu neuer Schönheit verhelfen. Die Naturhaarbürste hilft dabei von Anfang an, eine gute Grundlage mit Hilfe des ersten Prinzips zu schaffen: “Streicheleinheiten für die Haare”.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.