Was einem so alles beim Krimi lesen durch beschäftigen kann. Bildet lesen nun wirklich? [teaserbreak]

In den letzten Jahren gab es immer wieder Statistiken über das Leseverhalten von uns Deutschen. In den Statistiken wurde nachgewiesen, dass sich das Leseverhalten der Menschen verändert. Je jünger die Bevölkerung ist umso weniger würde sie lesen. So gäbe es inzwischen Bevölkerungsgruppen die außerhalb der Schule noch nie ein Buch in der Hand gehalten hätten. Auf der anderen Seite gibt es eine kleine Gruppe der Vielleser die im Jahr ungefähr 4 Bücher lesen würden.

Letzte Woche war ich nun mal beim Hugendubel und schaute in die langen und hohen Regalreihen mit Unmengen von Büchern. Irgendwie stellte ich mir die Frage, wie diese Statistiken und der Buchverkauf zusammen zu bringen ist. Wenn ich sehe, wie immer mehr Buchläden eingehen, dann scheint wohl doch etwas dran zu sein, an der Statistik.

Lesen ist für unsere Familie ein großes Vergnügen. Schon als Kind fand ich es toll, wenn mir vorgelesen wurde. Mit den Geschichten konnte ich in ferne Länder reisen. Meine Fantasie reiste auf diesen Büchern bis ans Ende des Universums und wieder zurück. Sobald ich lesen konnte startete ich mit selbst lesen. Im Laufe der Jahre laß ich viele unterschiedliche Dinge, von klassischer Literatur wie Schiller und Goethe bis hin zu Kafka, Karl Marx und Karl May. Manche, wie den Letztgenannten lese ich noch heute gerne einmal.

Ob lesen bildet? Meiner Grammatik hat es nicht geholfen, wie man gelegentlich im Blog (leider) sieht. Lesen bildet aber wohl schon. Durch das viele lesen von unterschiedlicher Literatur wird die eigene Welt bunt. Jeder Autor sieht seine Welt anders. Dadurch bekommt man selbst einen Einblick in viele unterschiedliche Lebenswelten und das verändert die eigene Sicht auf die Welt. Die Welt wird groß, bunt und sehr vielfältig. Schon alleine dafür lohnt sich das lesen und ich glaube das ist es was mit “lesen bildet” gemeint ist.

Wie ich zu meinen Betrachtungen komme? Ach ich habe gerade einen ganz netten Krimi zu Ende gelesen. “ Das Teekomplott” aus Ostfriesland. Mal sehen wohin mich meine Reise nun führen wird. Vielleicht nach Afrika oder aber … mal sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.