Die Vorgeschichte: Am Donnerstagabend klingelte das Telefon und Besuch sagte sich an.

Also mußte am Freitag ein Kuchen entstehen, aus den Dingen die unser Haushalt gerade auf Vorrat hatte. Das Obst der Wahl war mit Blick in den Garten schnell gefunden, Birnen. Klasisch wäre ein Rüherteig mit versenkten Birnen darin. Doch danach war uns nicht, es sollte eine Variation mit Mürbeteig werden. Am Samstag wurde er geschlachtet und erfolgreich vertilgt. Wir alle waren uns sicher: das war lecker und sollte wiederholt werden. Deshalb hier das Rezept für unseren einfachen und leckeren gedeckten Birnenkuchen. Schnell ging es auch!

Für den Teig: 100g Zucker, 200gButter, 300g Mehl, 1-2 Eier (je nach Größe)  1 Päckchen Vanillezucker, eine Messerspitze geriebene Zitronenschale, 1 Prise Salz zu einem glatten Teig verarbeiten. Zum Ruhen kalt stellen.

In der Zwischenzeit die Birnen schälen und in Scheiben schneiden. 100ml Ahornsirup mit dem Saft einer halben Zitrone mischen und die Birnen hineinlegen.

2/3 des Teiges ausrollen, in die geölte Form legen (Rand hochziehen), mit geriebenen Haselnüssen bestreuen und darauf die Birnen legen. Das letzte Drittel Teig ausrollen und auf die Birnen legen, wie eine Zudecke.

Den gedeckten Birnenkuchen bei 160 Grad Umluft im Backofen für 20 Minuten backen. Herausnehmen und mit dem Ahornsiupgemisch bestreichen. Darauf kommen geriebene Haselnüsse. Den gedeckten Birnenkuchen weitere 20 Minuten backen. Nach dem Herausnehmen noch einmal mit dem Ahornsiupgemisch bestreichen und abkühlen lassen.

Wir wünschen euch guten Appetit mit unserem leckeren und gedeckten Birnenkuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.