http://www.sueddeutsche.d…olgen-1.1003586

Nicht nur der Sicherheitsexperte Ralph Langner beschäftigt sich derzeit mit einem Computerwurm “Stuxnet”. Erstmals wurde er im Juli dieses Jahres entdeckt. Das Besondere dieses Wurmes ist seine Professionalität.  Er hatte es auf eine Software zur Anlagensteuerung von Siemens abgesehen. Wobei eigentlich sollte wohl die Software von Siemens nur das Mittel zum Zweck sein. Über den Wurm gibt es im Moment genau so viele Spekulationen wie über den Auftraggeber. Viel wird vermutet und spekuliert. Ich frage mich, ob wir die Wahrheit wirklich erfahren wollen?

Wenn ich die Artikel lese, dann beschleicht mich ein unangenehmes Gefühl. Wenn ich nur alleine an den Bericht aus Tallin denke und den Angriff auf den Staat Estland im letzten Jahr. Ist mit diesem Wissen noch ein ruhiges, normales Leben möglich? Wie gehen wir mit diesen Meldungen um? Wie halten wir Ruhe und inneres Gleichgewicht, wenn vielleicht noch nicht mal deine Facebook-Freunde alle echt sind?

Eine Strategie wäre zu ignorieren. Wahrscheinlich gibt es deshalb nicht so sehr viele Berichte darüber. Sie beunruhigen und das nimmt die Ruhe. Wenn ignorieren nicht geht, kannst du versuchen in dem Segment mitzumischen und dadurch Einfluss zu nehmen. Ob der Weg allerdings für mehr innere Ruhe dazu sorgt, wage ich einfach mal zu bezweifeln.

Ich kenne nur einen Weg, der wirklich funktioniert und für innere Ruhe sorgt. Der Gott der Bibel sagt, dass wir Menschen nur bei ihm wirkliche Ruhe finden. Warum das so ist? Er hat uns geschaffen und will nicht, dass wir uns selbst zerstören. Alle die ihm vertrauen, schützt er. So steht es in seinem Wort und so berichten es seine Kinder rund um die Erde. Weil ich weiß, dass er meine Familie und mich beschützt, kann ich mit Gelassenheit in die Zukunft schauen. Auch wenn ich solche Meldungen lese.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.