In unserer Rasenfläche fehlte immer ein Kunstwerk. Seit wir die Garten geplant haben wissen wir, dass dort in der Mitte etwas fehlt. Wir hatten viele Ideen und haben alle verworfen. Dann sahen wir sie. Eine Sonnenuhr, ein Unikat, mit Sommer und Winterzeit, Minutengenau. Doch wir wollten gar nicht hoffen, … bis eines Tages der Erbauer uns diese Uhr als Geschenk anbot. Du kannst dir denken, dass wir sofort ja gesagt haben. Nun geht heute ein Jahr Vorbereitung zu Ende und wir bauen die Sonnenuhr auf. Dabei bekommen wir fachmännische Unterstützung beim Ausrichten der Uhr, da es wohl nicht ganz einfach ist die Sonnenuhr so nach der Sonne auszurichten, dass die Uhrzeit auch stimmt.
Als ich so darüber nachdachte, stellte ich mir die Frage, wonach ich mein Leben ausrichte. Was gibt mir die Orientierung? Bei mir ist es Jesus Christus. Meine Sonnenuhrfläche soll auf ihn ausgerichtet sein. Und wie ist es bei dir? Was gibt deinem Leben Orientierung? Da heute Feiertag ist, ist es eine gute Gelegenheit auch mal daran zu denken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.