http://www.reisenthel-sho…r+marigold.html

hihi, lach, manchmal ist die DDR gar nicht so weit weg, wie ich dachte.

Dieser Tage war ich einkaufen und wollte meinen Augen nicht trauen. In meiner Kindheit hat meine Mama aus Schirmstoff Einkaufstaschen genäht. In den Geschäften gab es keine Plastiktüten für den Einkauf. Jeder mußte seine Taschen selbst mitbringen. Der Schirmstoff war leicht und extrem robust. Das Material waren die Reste aus einer benachbarten Schirmfabrik. Die länglichen Dreiecke wurden zu Taschen zusammen genäht und fertig.

20 Jahre und ein teurer Designer später taucht das gleiche Prinzip wieder auf. Nur das es jetzt 4,95 € kostet. Ich muss zugeben, das Design ist weiter entwickelt und sieht etwas gefälliger aus. Die Idee mit  dem Gummiband zum zusammenmachen finde ich simpel und wirkungsvoll.

Schon aus Nostalgiegründen werde ich mir wohl so eine Tasche zulegen. Im Gegensatz zu den beliebten Baumwolltaschen hat diese einen entscheidenden Vorteil. Sie ist wesentlich leichter und kleiner im Transport. Die Tasche wird genau so praktisch und hilfreich für den Einkauf sein wie das Vorbild aus grauer Vorzeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.