Gestern waren wir auf Gemeindeausflug im Altmühltal. Es war eine heitere und entspannende Fahrt. Das Anstrengendste war das Wetter. Bei strahlenden Sonnenschein fuhren wir auf dem Donaukanal bis nach Riedling. Gemeinsam besuchten wir auf der Rosenburg eine Greifvogelschau. Es war spannend für mich die großen Vögel so nahe zu erleben, wie sie durch die Lüfte schwebten, ferne schienen und plötzlich da waren.
Die Bibel schreibt, dass wir als Nachfolger von Jesus gemeinsam einen Organismus bilden, bei welchem er der Kopf ist. Auf diese Weise will die Bibel uns deutlich machen, dass keiner alleine lebt, sondern wir alle nur zusammen erfolgreich sein können. Bei den Greifvögeln ist es nicht anders. Es sieht zwar im ersten Moment so aus, als wären alles Einzelkämpfer. Doch wenn wir uns mit ihnen etwas intensiver beschäftigen merken wir, in welch feinem Geflecht mit anderen Tieren auch der Adler und der Falke eingewoben ist. Ohne das könnten sie nicht überleben.
So ist es auch bei Christen, also Leuten die Jesus Christus nachfolgen. Tun sie es, dann sind sie nicht alleine, sondern bilden mit anderen zusammen ein Team. Durch dieses sich gegenseitig unterstützen, ermutigen und für einander da sein, ist es möglich, dass alle zusammen auf Jesus schauen und dadurch miteinander stark sind. So stark wie Greifvögel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.