Die Landshuter Hochzeit und der Garten der Zünfte

An diesem Wochenende beginnt in Landshut der Ausnahmezustand für vier Wochen. Es startet die Landshuter Hochzeit. Ein volles Programm erwartet Gäste und Teilnehmende. Vom Garten der Zünfte bis zu den Ritterspielen ist eine Menge geboten. [teaserbreak]Inzwischen ist die Landshuter Hochzeit das größte Mittelalterspektakel, mit einer kleinen Besonderheit. Auf die Detailtreue des Programmes in allen Punkten wird sehr viel Wert gelegt. Von den Kostümen und Trachten, über die Kunststücke der Gaukler, die Waffen der Ritter, alles das soll so original wie irgend möglich sein. Um das zu erreichen wird geforscht und geübt.

Überall wird gefeiert, gibt es was zu sehen. So gibt es wunderschöne Innenhöfe die zu einer Reise in die Vergangenheit einladen, einer davon ist der Garten der Zünfte. (Schirmgasse 269; T. 0871- 23355)

Die Landshuter Hochzeit ist etwas Besonderes. Von Landshutern gestaltet, ist es eine Hommage an die Geschichte ihrer Stadt. Urlaub wird genommen, geübt und trainiert. Die Haare müssen wachsen und lang werden. So waren in den letzten Monaten gestandene Unternehmer plötzlich mit langen Haaren unterwegs. Ein witziges Bild, das mit Kostümen und allerlei Staffage lebendig wird.

Wer nach Landshut kommt, sollte am besten Zug fahren. Die gesamte Innenstadt ist gesperrt. Die öffentlichen Verkehrsmittel haben noch einen weiteren Vorteil. Das Bier zur Landshuter Hochzeit soll wieder sehr süffig sein. Im Garten der Zünfte gemütlich zusammen zu sitzen, zu ratschen und sich darüber zu freuen, dass es doch eine vergangene Zeit ist, so macht die Landshuter Hochzeit Spaß.

Die Vorbereitungszeit ist zu Ende. Die Generalprobe gelaufen, mögen die Spiele beginnen. Ein Zusammenschnitt vom letzten Mal, als Appetitmacher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.