Alles begann mit meinem Satz: “ich räume nur noch kurz die Küche auf”. Doch als ich unseren Apothekerschrank rauszog, kam ein lautes Geräusch und unser Apothekerschrank neigte sich mir entgegen. Noch während ich sah und hörte, sagte mein Mund: “Ich glaube, jetzt ist was Schlimmes passiert”. Diese Einschätzung sollte sich schnell bestätigen. Die gesamte Halterung des Apothekerschrankes hatte sich von den Schrauben getrennt. So stand ich nun und war richtig unglücklich.

Also hieß es Apothekerschrank ausräumen und auf Lösungssuche gehen. Während Alex Werkzeug holte, ging ich zu unserem Vater YHWH und bat ihn um gute Ideen und Gelingen. So starteten wir in die Rettungsaktion für unseren Apothekerschrank.

Schrauben waren zu klein, zu kurz, zu dünn. Bis das Passende gefunden waren, vergingen bange Minuten. Doch nach einer Stunde Arbeit hielten die Schrauben wieder unseren Apothekerschrank. Der Belastungstest zeigte, das war gelungen. Daraufhin bedankten wir uns bei unserem Vater YHWH für seinen Support und ich konnte unseren Apothekerschrank wieder einräumen.

Obwohl wir das alles gestern Abend nicht wollten und nicht gebraucht hätten, bin ich begeistert, dass alles in einer guten Stunde erledigt war. Als wäre es ein Spuk gewesen.

(Der Kommentar von Alex war: erstaunlich, dass die kleinen Schrauben so lange gehalten haben.)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.