Heute gibt es einen kleinen heiteren Danke – Blog an meinen Alex

Auf der Suche nach einer kleinen Uhr, fand ich ein altes Werbegeschenk wieder. Voller Freude einen kleinen Wecker gefunden zu haben, wollte ich die Uhr sofort in Betrieb nehmen. Doch bereits nach 10 Minuten war das Display von dannen gezogen und mein Wecker aus. Darufhin wurden Batterien gesucht und eingebaut, doch nichts geschah. Soweit die Vorgeschichte.

Also zog ich mit meinem Wecker und leicht hängenden Ohren zu meinem Alex. Ihm übergab ich mit großen erwartungsvollen Augen meinen toten Wecker mit der Bitte um Reparatur. Das Wissen, einen fürsorglichen Mann zu haben, der sich kümmert, macht mir so einen Weg leicht.

Mein Mann zückte den Schraubenzieher und kümmerte sich um den Wecker. Ganz klar, so wie in jeder guten Geschichte, war die Repartur erfolgreich. Meine Ohren mit der ganzen Claudia dran freuten sich und auch nach zwei Stunden funktioniert der Wecker tadellos.

Deshalb ein großer Dank an meinen Mann für seine Fürsorge. Doch nicht nur das, dieser Dank soll stellvertretend für alle Ehemänner stehen, die sich für ihre Familien einsetzen und engagieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.