http://www.korbwerk.de/

Die Erinnerung an vergangene Zeiten wurde sofort wieder lebendig beim Modell DDR. Allerdings ist dieses Modell nicht im Verkauf, sondern hat nur Erinnerungswert.

Es war der Zufall im Spiel als wir das Korbwerk in Heringsdorf an der Ostsee entdeckten, meine Neugier brachte dann alles weitere. Ich war sofort begeistert von den wunderschönen Strandkörben. Das Korbwerk fertigt noch heute in der eigenen Strandkorbmanufaktur. Auf die hohe Qualität der verwendeten Materialien und die eigene Fertigung wird viel Wert gelegt. Es ist möglich die Produktion zu besichtigen und zuzuschauen wie Strandkörbe für die See und das Inland gefertigt werden. Dabei werden nicht nur einzelne Teile zusammengefügt, sondern tatsächlich noch selbst geflochten. Die Qualität handmade in Germany ist bei den Strandkörben von Korbwerk sichtbar. Es war eine Freude die Verarbeitung und die Materialien zu besehen und befühlen.

In der Regel sind die Modelle mit PE und so. Wer möchte kann aber auch einen Strandkorb ganz klassisch aus Weide bekommen. Am Ende entscheidet der eigene Standort und die Pflege bei der Wahl des eigenen Unikates, lieber etwas schlichter oder etwas mehr Luxus? Kein Problem, eine große Auswahl an unterschiedlichen Materialien machen jeden Strandkorb von Korbwerk zu einem Unikat.

Sofort bei der Vorführung entschied ich mich für das Modell Nordsee. Diese Modelle sind zwar etwas teurer auf Grund der aufwendigeren Konstruktion, aber dafür ist es möglich sich komplett hinzulegen. Die Liegefläche ist dann ungefähr 2 Meter lang.

Nein, wir haben (leider) keinen Kaufvertrag unterschrieben, obwohl der Wunsch schon da wäre und der Platz vielleicht auch. Auch der Transport wäre nicht das Problem, 89€ deutschlandweit ist für das Gewicht und die Größe des Strandkorbes ein erstaunlich attraktiver Preis.

Mama und ich waren begeistert. Für uns kommt der ultimative Strandkorb von Korbwerk. Um die Erinnerung wach zu halten habe ich “mein Modell” fotografiert und wer weiß, vielleicht irgendwann einmal…  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.