Public Eye Awards in Davos mit Barclays und Samsung

http://www.tagesschau.de/…bliceye100.html

Seit nunmehr 11 Jahren gibt es die Public Eye Awards. Verliehen wird der zweifelhafte Preis jährlich im Vorfeld des World Econiomic Forum in Davos. In diesem Jahr gab es wieder eine Liste möglicher Kandidaten und das Internet konnte abstimmen. In der letzten Woche wurden die Sieger benannt.

Gestimmt wurde für den Erhalt des Amazonas. Was die jahrelange gute Öffentlichkeitsarbeit zu diesem Thema sichtbar macht. An der zweiten Stelle steht der Tepco Konzern. Dies ist sicher ein Ergebnis ihres großen Schweigebedürfnisses und der nichtvorhandenen Transparenz der Tepco Konzernspitze.

Dieser 1. und 2. Platz sind soweit erstmal keine Überraschung. Interessant wird es auf den Plätzen danach. Dort taucht Samsung auf und die Barclays Bank. Mit den Plätzen 3 und 4 kommt plötzlich die Realität des Preises zu uns. Ich muß mir die Frage stellen, wie ich mit Elektronik generell umgehe, denn Samsung ist eher der Platzhalter für die Branche denn ein Einzelfall.

Wenn es stimmt, dass Barclays im Bereich der Nahrungsmittelspekulation stark wächst, dann stelle ich mir die Frage ob ich weiterhin ein Konto bei der Barclay Bank haben möchte.

Kritisierst du die Unternehmen, um dich danach dem Alltag zuzuwenden und Leistungen der Unternehmen in Anspruch zu nehmen? Dann solltest du einen Teil davon in Zukunft lassen. Entweder die Nutzung oder die Kritik, denn beides zusammen geht nicht.

Wenn das geschieht, dann hat die Preisvergabe etwas bewirkt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.