Gestern abend haben wir einen Kameramann getroffen. Es ist ein alter Freund der Familie und so war es leicht ihn mit Unmengen an Fragen zu überfallen. Unser Begehr war recht einfach: Wie bekommen wir aus unseren Blogbeiträgen kurze Videos. Was brauchen wir um ein Video zu drehen und was müssen wir dabei beachten.

Nach dem ersten Drittel Einführung war mir bereits schlecht. Ich stellte mir die Frage, ob wir es jemals hinbekommen selbst Videos zu produzieren. Die Zeiten in denen Youtube Videos mit einer Kamera aus der Hand heraus gedreht wurden, sind schon eine Weile vorbei. Der Qualitätsanspruch ist hoch und diesen gilt es zu erfüllen, wenn unsere Videos erfolgreich sein sollen.

Dazu kommt noch die Frage der Sprache. Wie können wir den von uns gewünschten Inhalt am besten umsetzen und das auch so, dass es jemand anderes versteht und nicht sich selbst überlassen ist.

Nach über drei Stunden ging es mir dann wieder besser. Es war ein Plan entstanden und eine Marschrichtung festgelegt. In unseren Köpfen war ein Bild entstanden. Nun ist es unsere Aufgabe dieses Bild mit Leben zu füllen und das erste Video entstehen zu lassen.

Am Einfachsten wäre jemanden zu haben, der das Knowhow hat und mit uns gemeinsam kurze Videos umsetzen will. So lange es diese Person aber noch nicht gibt, werden wir uns wohl selbst helfen müssen mit der Produktion unserer Videos. Wenn wir nicht einfach anfangen, wird das nie etwas werden.

Unsere nächsten Schritte sind Drehbuch schreiben und Alex setzt sich mit dem Thema Bild und Ton auseinander. Bin gespannt wie lange es dauert, bis das erste Video da ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.