Weihnachtseinkäufe sind eher eine grausige Sache. Die Geschäfte sind voll, auf dem Weihnachtsmarkt gibt es Gedränge und allem voran steht die Frage, wer bekommt eigentlich was.

Im letzten Jahr war es für uns recht einfach. Alle bekamen einen Familienkalender und gut. In diesem Jahr ist der Kalender auf der Strecke geblieben und so ist ungelöst die Frage aller Frage: und was schenken wir,….? Bis jetzt haben wir diese Hürde noch nicht erfolgreich gelöst. Immerhin eines ist bereits auf den Weg gebracht, die Gans ist bestellt.

Weil wir aber diese Lösung aller Fragen recht schnell brauchen, tagt heute der Familienrat und die restlichen Geschenke werden definiert. Aus meiner Kindheit kenne ich noch die Karikatur mit Socken und Unterwäsche. Abgelöst wurden diese von allerlei Elektronik für jung und alt. Wie? Du hast noch keinen Stabmixer mit Autoladeadapter, keinen Vollautomat als Kaffeemaschine, deine Waschmaschine befüllt sich noch nicht selbständig über den Internetzugang?

Als wir so rätselten, was wir denn nun wem schenken wollen, kamen wir auf eine unserer Meinung nach gute Idee. Wir werden etwas verschenken, was keiner hat: Zeit. Wünschst du dir auch Zeit? Warum verschenkst du dann nicht welche? Streiche die Geschenkeliste einfach zusammen und ersetze alles das was nicht geschenkt wird durch Zeit. Zeit mit deinen Eltern und deinen Kindern. Zeit für deine Freunde und die Menschen um dich herum. Dann kann auch wieder der Moment kommen in dem einkaufen wieder Spaß machen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.