Vor vielen Jahren hörte ich diese Beschreibung “Kleidung wie zu Großmutters Geburtstag” das erste Mal. Seitdem verwende ich diese Formulierung immer wieder um einen bestimmten Stil zu Beschreiben.

Die Amerikaner sagen dazu oft: Business Casual. Also kein Anzug, sondern schöne und doch legere Klamotten.

Für uns ist das auch eine Beschreibung für unsere Feiertage. Weil heute wieder ein solcher Tag ist, sei ihnen dieser Blog gewidmet.

Zum Sabbat feiern gehören für mich genau solche Klamotten. Stoffe, in denen ich mich wohl fühle und die trotzdem schön sind. Beim Sabbat feiern geht es nicht um die Aufrechterhaltung von Regeln und bestimmten Kleiderformen, sondern um eine Beziehung zu diesem Tag und dem, der diesen Tag gegeben hat.

Ihm ist nicht daran gelegen, dass das Hemd -bloß weil geschlossen- so sehr drückt, dass dieser Knopf von allem anderen ablenkt. Sabbat feiern ist für mich ganz besonders ein Tag, der durch seine Kleidung ausgedrückt wird.

Eines finde ich in dem Zusammenhang jedoch spannend. Jeder, den ich kenne hat eine andere Vorstellung von der Art der Kleidung die sich hinter Großmutters Geburtstag verbirgt. Deshalb wird es immer bunt bleiben und das ist auch gut so. Nichts macht Sabbat feiern so sehr aus, wie genau dieser Punkt: Bunt und lebendig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.