Auch bei uns ist die Kürbiszeit ausgebrochen. Sie kam gestern zu uns in Form unseres Nachbarn, der ein 4-Kilo-Exemplar weiterbringen wollte. Ich verarbeite normalerweise keinen “normalen” Kürbis (diese großen gelben Dinger). So habe ich mir überlegt, was wir aus diesem Teil machen können und interessanterweise hat es sogar gut geschmeckt. Deshalb hier unser Rezept.

Zutaten:

1 gelber Kürbis

2 EL Gemüsebrühe

½ Fenchel

1 Zwiebel

Sonnenblumenöl

1 gepresste Knoblauchzehe

Salz und Pfeffer

1 EL Koriander gemahlen

1 TL Kreuzkümmel gemahlen

Kürbiskerne

 

Zubereitung:

Einen gelben Kürbis schälen und Kerngehäuse entfernen (nur das Fruchtfleisch verarbeiten).  2 kg Fruchtfleisch ergibt Suppe für 6 Personen.  Das Fruchtfleisch in Stücke schneiden, in einen entsprechend großen Topf geben,  ¼ der Topfhöhe mit Wasser füllen und 2 EL Gemüsebrühe dazugeben. Kochen, bis der Kürbis weich ist (Dampfkochtopf 3 Min., sonst länger). Die Hälfte der Flüssigkeit abgießen, separat aufbewahren (wenn die Suppe zu dick ist, damit verdünnen). ½ Fenchel kleinschneiden und anschließend passieren. Eine Zwiebel in Sonnenblumenöl andünsten, Knoblauchzehe, Salz und Pfeffer, 1 EL Koriander gemahlen, 1 TL Kreuzkümmel gemahlen dazugeben. Alles zusammenrühren, aufkochen lassen, 10 Min. auf kleiner Flamme kochen lassen. Bei Bedarf: Gemüsebrühe (je nach Geschmack).

Kürbiskerne in Sonnenblumenöl anrösten. Suppe anrichten und mit Kürbiskernen verzieren und etwas Kürbiskernöl. Wir wünschen guten Appetit, schönen Sonntag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.