Weißt du eigentlich, wie lieb ich dich habe?

Ich habe dich noch nicht gesehen, denn du sagst, dass ich sterben werde, wenn ich dich sehen würde. Trotzdem redest du jeden Tag mit mir. Ich spüre Sehnsucht nach dir, wenn der Abstand der Gespräche mit dir zu lang ist. Ich brauche deinen Rat und deine Ideen. Wenn meine Mitmenschen doch wüssten, was für eine Fülle an Ideen und Kreativität bei dir zu holen ist.

Weißt du eigentlich, wie lieb ich dich habe?

Ich schätze und bewundere deine Fürsorge und Geduld. Du bist nicht wie wir Menschen die ihre Meinung mit einem Holzhammer durchsetzen wollen. Dabei bist du der einzige, dessen Ego richtigerweise auch groß sein sollte. Du gibst mir einen eigenen Willen und akzeptierst diesen. Auch wenn ich Unsinn mache, kündigst du unsere Beziehung nicht auf.

Weißt du eigentlich, wie lieb ich dich habe?

Ja, du weißt es. Ich spüre deine Zuneigung und Wärme und ich freue mich auf den Tag in der Zukunft an dem ich bei dir bin. Wie herrlich wird es erst werden. Nichts und niemand wird dies ändern können. Ich will dir danken, für dein Sein in meinem Leben.

Weißt du eigentlich, wie lieb ich dich habe?

Wie ich meinen Mann liebe und will, dass ihn andere Menschen auch lieben, so geht es mir mit dir. Du bist nicht irgend einer, du bist der Alleinige. Zu lieben und geliebt zu werden von dir ist Ruhe in meinem Leben, auch wenn es hoch her geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.