http://newsticker.sueddeutsche.de/list/id/1186976

Oh Leute, das kann doch nicht wahr sein! Warum nur wollt ihr euer Land lieber am Boden sehen als nachgeben? Ich hatte immer gedacht, dass die Teaparty Bewegung eine Gruppe ernsthafter Christen ist, die zum Wohle ihres Landes handeln wollen. Inzwischen bin ich durch ihr Handeln zu der Überzeugung gekommen, dass es nur und alleine um Macht und Recht haben wollen geht. Wiso braucht ihr dann euer religiöses Mäntelchen, wo es doch sowiso nur Betrug ist?

Hat den Leuten von der Teaparty noch keiner gesagt, dass solche Aktionen nicht zu gewinnen sind? Bei solchen Aktionen gibt es immer nur Verlierer. Das Schlimme ist, dass am meisten die Armen verlieren.

Es gibt eine wunderbare Passage in der Bibel, die genau auf diese Situation zutrifft. Damals kritisierte Gott sein Volk Isreal ganz scharf. Problem war, dass die Menschen zwar in die “Kirche” gingen und viele Riten hielten, in ihrem Alltag allerdings misshandelten sie das Volk auf mieseste Art und Weise.

Sind die Verantwortlichen der Teaparty heute besser? Sie reden und handeln gegen die Menschen in ihrem Land. Dabei sind sie doch verantwortlich für das Land und die Menschen in den USA. Sorgen sie sich für die Armen und Rentern, für die Obdachlosen und alleinstehenden Frauen?

Hallo Teaparty, wahrscheinlich denkt ihr besonders toll zu handeln. Dabei solltet ihr euch schämen, euer Land so in Grund und Boden zu wirtschaften.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.