Wenn Menschen Gott begegnen, dann verändert dies ihr Leben. Es ist möglich Christ zu sein ohne Gott jemals begegnet zu sein, doch wenn Gott einem Menschen begegnet, dann verändert dies das Leben dieses Menschen.

Immer wieder hören wir Berichte von Menschen, die Gott begegneten. Danach gingen diese Menschen los und taten erstaunliche Dinge. Sie gingen in andere Regionen der Welt. Sie wurden zu Gottes Sprachrohren in unserer Welt.

Gott begegnet auch heute noch Menschen und erstaunliche Dinge geschehen. (Manchmal fallen sie uns nur nicht auf, weil wir mit uns selbst zu beschäftigt sind.)

Die ganze Sache hat nur einen entscheidenden Haken. Menschen haben das Bedürfnis, das, was geschieht zu kontrollieren. Wenn Menschen Gott begegnen, dann fragt Gott in der Regel aber nicht, ob es uns recht ist.

Gottes Handeln verändert und das oft anders als wir es erwarten und wünschen. Die Bibel nennt das: Gottes Geist weht, wo er will.

Wollen wir Gott begegnen, dann heißt es bereit zu sein auf eine persönliche Veränderung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.