Immer wieder einmal entdecke ich interessantes Kunsthandwerk, zum sich selbst Schenken oder zum Schenken lassen. Zwei davon möchte ich heute hier vorstellen.

Kennst du eine Strickliesel? So etwas nur selbstgebaut, verwendet Bärbel Falk für ihre Schmuckkreationen in Silber und Gold. Die dabei entstehenden Schmuckstücke sind schöne und bezahlbare Unikate. Viel Liebe und Fürsorge verwendet sie dabei nicht nur für das Design, sondern auch für die Fertigung der Schmuckstücke. Gestrickter Schmuck selbst hergestellt, keine Halbwaren, die nur noch zusammen gebaut werden. Für viele wäre es ein schönes Geschenk, gemeinsam Schmuck herzustellen.

Etwas anderes was mir ins Auge gefallen ist, hat mich an meine Heimat erinnert. Klöppeln war bis in die Industrialisierung hinein ein harter Broterwerb der Frauen im Erzgebirge. Lange saßen sie an einer Spitze um diese für einen Hungerlohn zu verkaufen. Heute ist Klöppeln eine Rarität. Um so erfreuter war ich, als ich neulich Klöppeln im modernen Gewand entdeckte. Als Schmuck und Accessoires, einfarbig und bunt. Die Fotos auf der Webseite von Baysie sind leider nicht sehr schön, was ich wirklich bedauere, denn auf dem Stand hatte sie wirklich schöne und abrechslungsreiche Arbeiten stehen. Baysie hat bewiesen, dass Klöppeln auch im 21. Jh noch schön sein kann.

Beide Frauen verwenden ihre Kreativität um anderen Freude zu bringen. Beide tun nicht das was alle tun. Suchst du ein Geschenk für Muttertag oder einfach nur so, dann lohnt es sich bei ihnen vorbei zu schauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.