http://de.wikipedia.org/wiki/Vente-privee.com

Ein Franzose hat den Zorn vieler teurer Boutiquen auf sich gezogen. Er eröffnete einen Laden im Netz, der Markenware zum “kleinen” Preis anbietet. Seit einiger Zeit gibt es das auch in Deutschland.

Das Portal heißt Vente-privee. Es gibt eine Marke immer nur für ein paar Tage, d.h. es gibt immer Produkte aber immer nur ein bestimmtes Kontigent. Ist dies alle, dann ist es ums Eck. Ich habe mich dort angemeldet und bekomme regelmäßig Mails, was an Aktionen läuft. Interessiert es mich, gehe ich auf die Seite und schaue nach.

Heute war ich dort auch mal shoppen und bin gespannt wie jetzt die Abwicklung läuft. Die Preise sind gut, das Bildmaterial meistens auch. Ich würde mir noch etwas mehr Zoomfunktion wünschen, bzw. besseres Bildmaterial zur Stoffqualität. Sie scheinen die Artikel immer erst nach einer Auktion auszuliefern, da die Lieferzeiten etwas länger angegeben sind.

Interessant finde ich die Aufforderung, nachzudenken, ob das wirklich der Artikel ist den man haben möchte. Da sie die Rücksendungen nicht so einfach weiter verkaufen können. Zumindest hat es bis jetzt im Internet keine Resteauktion gegeben. Auf die Schnelle habe ich keinen Adresse gefunden, wo die Restwaren angeboten werden. Ich glaube mich aber zu erinnern, dass Vente-privee einen solchen in Paris betreibt. Doch wer fährt schon deswegen nach Paris?

Die Franzosen legen Wert darauf, nicht im Vorfeld zu verraten, was an Marken in nächster Zeit kommt. Die Ankündigungszeit ist mit zwei Tagen recht kurz. Auf diese Weise bleibt immer eine gewisse Neugierde erhalten, wieder rein zu schauen. Vente-privee hat sich damit ein gutes Konzept ausgedacht, denn der Erfolg gibt ihnen recht.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.