Dieses Wochenende haben wir frei! Frei von allen Verpflichtungen! Da das bei uns nicht besonders oft der Fall ist, genießen wir das besonders. Wir haben auf das Wochenende lange gewartet, es ist unser 7. Hochzeitstag. Ursprünglich wollten wir uns irgendwo in einem im Hotel einquartieren. Doch da ich immer noch die Reste der Erkältung merke, haben wir darauf verzichtet und unser Wegsein anders gelöst. Wie wird nicht verraten. Am Freitagabend haben wir den Sabbat begonnen mit einem gemeinsamen Planschen in der Badewanne. Am Samstagmorgen gab es den absoluten Luxus, keinen Wecker und nicht aufstehen müssen.  Alex hat mir schon am Freitag einen schönen Blumenstrauß mit cremefarbenen Rosen und Gerbera mitgebracht.  Mein Geschenk hat er gestern Abend ausgepackt. Er hat genau so gelacht,  wie ich es mir gedacht habe. Da Alex Kaffee liebt, hat er Ausstechformen von Birkmann bekommen.  Die Plätzchenformen haben eine Lücke um die fertigen Plätzchen ans Glas zu hängen, cool. Heute werden wir also zusammen Plätzchen backen und das ausprobieren. Sonst steht bei uns Familienrat an. Der Termin ist ein guter Zeitpunkt, um mal wieder innezuhalten und gemeinsam zu schauen, ob das alles so läuft wie es soll oder ob eine Neupeilung nötig ist. Das Wochenende ist noch nicht zu Ende. Doch schon jetzt kann ich sagen, dass es sehr schön ist. Gemeinsam Zeit  zuverbringen, Zeit für den anderen und mit dem anderen. (Zeit miteinander verbringen meint nicht gemeinsam vor der Glotze zu sitzen,  sondern z.B. spazieren zu gehen oder Fahrrad zu fahren).

Für uns ist unsere Ehe die Möglichkeit, am Anderen zu wachsen und miteinander die gleichen Ziele zu haben. Um das rauszufinden ist es wichtig, Zeit miteinander zu verbringen,  in das Herz des Partners zu schauen und ihn so sein zu lassen wie er ist.  Mein Mann ist nicht perfekt, aber er ist der Beste und wunderbarste Mann für mich. Danke Gott, dass du mir diesen tollen Mann geschenkt hast.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.