Alles begann vor einigen Jahren, als Mama eine neue Waschmaschine brauchte. Ihre war kaputt gegangen. Wobei die Geschichte noch früher begann. Nämlich als ich feststellte, dass meine Waschmaschine immer schleudert und ich das nicht abstellen kann. Das war das erste was mich geärgert hat. Danach wollte ich gerne ein besseres Wollwaschprogramm. Ich hatte das Empfinden, dass es meinen Pullovern nicht gut tut. Also habe ich weiterhin brav alle Wollsachen mit der Hand gewaschen und ich muss gestehen, es hat mich genervt. Dann kaufte sich Mama eine Miele und war begeistert. Diese war damals im Angebot,  was es bei Miele quasi nicht gibt.  Mich hat diese Maschine auch begeistert. Die vielen Programme und alles ist einstellbar. 🙂  Also fing ich an rauszufinden, was es sonst noch alles tolles gibt. Die Unterschiede zwischen den Waschmaschinenherstellern sind dabei recht groß.

Mich hat die Miele begeistert, weil sie eine spezielle Trommel hat, die besonders schonend zur Wäsche ist.  Dann stellte ich fest,  dass die Maschinen alle ohne Ende teuer sind. Miele gibt keine Rabatte, das war damals so und hat sich bis heute nicht geändert. Sie wissen halt, dass die Maschinen gut sind. Also haben wir angefangen zu warten. Jedes Mal wenn es Angebote gab, war alles mögliche dabei aber keine Miele. Also habe ich weiter gewartet. So vergingen die Jahre,  inzwischen waren es vier. Meine alte Waschda tat noch ihren Dienst und es gab keine Aktion. Dieses Jahr hat Miele 110. Geburtstag. Aus diesem Grund hat Miele eine eigene Geburtstagsmaschine kreiert, die Gala XL W6000.  Sie ist nicht ganz identisch mit der, die wir eigentlich wollten, dafür war die Maschine um € 500 günstiger. Das gab dann den Ausschlag. Ach und nicht zu vergessen, sie ist programmierbar. 🙂  Hihi,  nun kann ich am Sonntag spielen und meine Miele befummeln. Ach und übrigens, das Wollprogramm ist richtig toll!  Die Pullover fühlen sich super an.

Mein Resümee:  Miele Waschmaschinen lohnen sich,  auch wenn du etwas länger sparen musst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.