http://dejongsblog.de/blo…-geld-zu-kaufen

Bald ist es soweit. Sowohl Mama als auch ich waren in den letzten Wochen in Sachen Zutaten unterwegs. Dabei ist mir noch gar nicht weihnachtlich zumute. Doch wenn wir am ersten Advent Stollen essen wollen, dann müssen wir in die Gänge kommen. Eigentlich wollten wir morgen backen, doch nun muss dies grippebedingt verschoben werden. Was in dem Fall nicht so schlimm ist, weil Mama inzwischen alleine backen kann. Wir haben unser Stollen backen professionalisiert. Irgendwann kam mir die Idee, dass es doch im Netz alles gibt. Also begab ich mich auf die Suche nach Stollenbackformen. Wir haben auch welche gefunden. Obwohl ganz glücklich ist nur mein Mann damit. Für ihn ist es die perfekte Form, die der Stollen bekommen wird. Für uns wird er in Zukunft wohl eine neue Form haben. Es sieht dann so aus, wie der Stollen von Aldi und co. und nicht mehr wie von Hand gemacht. Wenn die Formen nur nicht so teuer gewesen wären, stöhn… Immerhin haben wir dem hiesigen Einzelhandel etwas Gutes getan.

Dabei will ich gar nicht so laut über die Formen klagen, wenn ich an unsere neue Knetmaschine denke. In den nächsten Tage wird sie geliefert. Wir sind schon alle ganz gespannt. Nach einigen Gesprächen und Suchen im Netz haben wir uns für eine Kenwood entschieden. Die Maschine ist groß genug für 4,5 kg Teig. Das Preis/Leistungsverhältnis ist gut. Zu mindest bei dem Online Händler bei dem wir waren. Nun kann Mama alleine Stollen backen und auch Brot (freu). Wer weiß, vielleicht werden wir jetzt die großen Bäcker. Auch ohne Weihnachtsstimmung freue ich mich auf unseren Stollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.