Gestern hörte ich eine Predigt mit vielen, einzelnen, interessanten Aspekten. Diese fiel unter die Kategorie, “für jeden etwas dabei”. Hinterher fragte ich die anderen Zuhörer nach ihrer Meinung. Dabei bestätigte sich mein Eindruck. Für jeden war etwas dabei. Jeder fühlte sich von einem anderen Teil angesprochen, keiner kritisiert, alle glücklich und zufrieden.
Danach habe ich mir die Frage gestellt, warum solche Reden gut ankommen und ob sie einen tieferen Zweck erfüllen, als unterhaltend zu sein. Nein, ich bin bis jetzt zu keinem abschließenden Urteil gekommen. Nur in einem Punkt bin ich mir sicher, dass es in unserer Gesellschaft normal ist. Keiner will jemand auf die Füße treten oder von einem Thema ausgrenzen. Jeder möchte den anderen bei seiner Meinung lassen. “Werde mit deiner Meinung glücklich, wenn du mich mit meiner in Ruhe läßt.” Wenn jemand klar Stellung bezieht, wird er oft als Aussenseiter abgestempelt. Dabei ist es egal welchen Bereich des Lebens es betrifft, ob Wirtschaft, Politik, Kunst oder Kultur. Trotzdem wird immer wieder bemängelt, dass es zu wenig Menschen mit einem eigenen Profil gibt. Die eigene Meinung zu vertreten und nicht nur als Mäntelchen im Wind zu hängen, ist eine hohe Kunst und wer will sich dann noch freiwillig kritisieren lassen. Für unsere Gesellschaft wäre es gut, wenn es wieder mehr Menschen geben würde, die eine eigenen Meinung haben und diese auch vertreten. Vielleicht sollten du und ich einfach damit anfangen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.