Gestern abend war es endlich soweit! Die Eröffnung der Gartensaison wurde gefeiert. Wir haben Alex, Mama und ich im Garten zu abend gegessen.  Alex hatte den Grill angeworfen und aus dem Garten gab es den ersten eigenen Salat. Außer dass es doch noch etwas kalt war, war es für alle ein großes Vergnügen. Mit dem Essen wurde ein erfolgreicher Gartentag zu Ende gebracht. Am Morgen haben die beiden Kartoffeln gesetzt und am Abend die Bohnenstangen. Dazwischen wurden die Tomaten im Gewächshaus angepflanzt und ich habe unsere Gartenmöbel fertig abgeschliffen und gestrichen. Im Garten zu arbeiten ist einfach schön. Am Abend bin ich geschafft, doch es lohnt sich denn ich sehe was ich getan habe. Wenn ich im Vergleich die gleiche Zeit am Rechner sitze, dann fühle ich mich selten so zufrieden, wie wenn ich im Garten war und gebuddelt habe. Der große Nachteil beim Computer ist, dass ich oft das direkte Ergebnis nicht sofort sehe. Logisch ist es zwar da, doch in den wenigsten Fällen kann ich es real anfassen, geschweige denn essen. Dabei gehört Mama das Lob für unseren Garten. Sie schafft dort fleißig und ist mehr aktiv als Alex und ich zusammen. Einen eigenen Garten zu haben ist einfach schön.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.